Seitenaufrufe

Translate

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Carmas - Family




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.


Thomas Forrester ( Pierson Fodé ) und Caroline Spencer ( Linsey Godfrey )
haben endlich die Chance als Family zusammen zu sein.
Wird es dies Mal klappen ?

Thomas Forrester ( Pierson Fodé ) and Caroline Spencer ( Linsey Godfrey )
 have finally the chance to be together as a family.
Will it work this time ?



Here comes the Music

Emily Moore - Please forgive me





Sonntag, 4. September 2016

Cassie & Adam - Forbidden Love





Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Cassie und Adam dürfen nicht zusammen sein.
Auf ihrer Liebe soll ein Fluch liegen.

Cassie and Adam are not allowed to be together.
On their love a curse shall be.



Here comes the Music

 Emily Moore - Everything I do, I do it for you




Freitag, 10. Juni 2016

Warum tue ich, was ich hier tue

In erster Linie natürlich, weil es mein Hobby ist und es mir Spaß macht.
Man soll sich aber nicht versehen, denn so ein Hobby macht nicht nur Freude, sondern kostet auch viel Arbeit.
Denn sein wir doch mal Schonungslos ehrlich, aus lauter Lust an der Freude mache ich das natürlich nicht, denn wer sich auf YouTube herum treibt, der möchte natürlich auch gesehen werden.
Wer etwas Anderes behauptet, ist einfach nicht ehrlich zu sich selbst.

Als ich mich vor gut 2 ½ Jahren dazu entschieden habe mein Hobby mit der ganzen Welt zu teilen, ist das mit gemischten Gefühlen geschehen, denn einerseits habe ich mich natürlich sehr darauf gefreut zu sehen, wohin das führen kann.
Andererseits habe ich nicht sonderlich viel davon erwartet.
Ich habe mir gedacht, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und mehr als nicht mögen was ich tue, kann man auch nicht.
Dann habe ich das erste Video eingestellt.
Es brauchte seine Zeit, bis sich da etwas tat, was man Ansatzweise als guten Lauf bezeichnen könnte.
Gut Ding will Weile haben.
Aber, bald schon bekam ich meinen ersten Abonnenten.
Man habe ich mich gefreut.
Ein Mensch, der sich tatsächlich für das interessiert, was ich tue und auch noch auf dem Laufenden gehalten werden möchte, was sonst noch von mir kommt.
Klasse.
Im Laufe der Zeit wurden es auch immer mehr Menschen, die sich in meinen Kanal verirrt haben und sich dann dazu entschieden zu bleiben.

So macht das natürlich Spaß, vor allen Dingen bei vermehrt positiver Resonanz.
Wenn man dann auch noch feststellt, daß man tatsächlich ein oder zwei Fans hat, ist das unglaublich.
Ein Gefühl, welches man nicht wirklich in Worte fassen kann.
So gingen die Monate ins Land und mit jedem neuen Video sollte es besser werden.
Wow, was für Zuschauerzahlen und Likes ich erhalten habe.
Absoluter Wahnsinn.
OK, nicht unbedingt mit den ganz großen Youtubern vergleichbar, aber für mich war es schon der Himmel auf Erden.
Natürlich war nicht alles so toll, denn es gibt selbstverständlich auch die Zuschauer, die einen nicht mögen, oder einfach alles doof finden, was man macht.
Von denen bekommt man dann natürlich auch Dislikes oder bitter böse Kommentare.
Aber, auch das gehört dazu und damit muß man umgehen können, wenn man auf YouTube sein Unwesen treiben möchte, denn man kann nun einmal nicht jedem gefallen.


Ein Beispiel für gut laufend und trotzdem nicht unbedingt von jedem geliebt




Oh mein Gott und dann kam der Tag, an dem ich dachte, jetzt habe ich „ das “ Video gemacht.
Das Eine, welches einen an die Spitze der Nahrungskette befördern kann.
Es lief einfach absolute Spitzenklasse.
Die Betonung liegt auf der Vergangenheit.
Denn wenn man ganz oben angekommen scheint, dann gibt es auch immer wieder die Leute, die es einem absolut nicht gönnen und die einen dann um jeden Preis in den Abgrund stürzen müssen.
So ist es dann auch mir passiert.
Gerade als ich denke, jetzt geht es für mich richtig los, war alles vorbei.
Ein anonymer Nichtgönner hat mich einer Tat bezichtigt, die ich nicht begangen habe und schon war mein Kanal und 1 ½ Jahre Schweiß treibender Arbeit weg.
Und dagegen konnte ich absolut nichts machen, denn natürlich wollte man mir nicht glauben und hat sich entschieden es einfach dabei zu belassen.
Da hatten wir nun den Salat.
Was also tun ?
Den Kopf in den Sand stecken und es gut sein lassen ?
Auf gar keinen Fall.

Also, für mich gab es nur eine einzige Möglichkeit.
Ich mußte noch einmal ganz von Vorn anfangen und darauf hoffen noch einmal das Glück zu haben, welches mir beim ersten Durchlauf widerfahren ist.
Ich will nicht sagen, daß ich jetzt nicht auch das ein oder andere gut laufende Video habe, denn das wäre eine dreiste Lüge, doch kann ich leider anstellen was ich möchte, irgendwie will es nicht mehr so, wie es einmal war.
Wenn ich mir mal überlege, daß ich diesen Neuanfang durchaus als Chance betrachtet habe, die Dinge zu verbessern, die mir selbst im ersten Kanal nicht gefallen haben und das dann leider irgendwie nicht zur Geltung kommt, ist das schon traurig.

Es ist ja so, daß man mit der Zeit wächst und aus seinen Fehlern lernt und so habe auch ich das Eine oder Andere dazu gelernt.
Wenn man sich meine Anfänge mal betrachtet und dann die Qualität meiner Videos von heute, ist da ein gewaltiger Unterschied zu erkennen.
Vor allen Dingen aber auf die musikalische Untermalung bezogen.
Natürlich bringe ich nach und nach meine alten Videos wieder online, doch habe ich sie zum größten Teil noch mal bearbeitet.
Einige neue Szenen hinzu gefügt, aber in den meisten Fällen die Musik neu gemacht.

2 Beispiele:

Erster Fall: Komplett neue Geschichte, ein schon einmal verwendeter Song, aber in wesentlich besserer Qualität




Fall 2:
Video etwas anders gestaltet und Musik vollkommen neu gemacht.



Was mich dann auch gleich mal dazu bringt, daß man in machen Fällen tun kann, was man möchte, es wird trotzdem gehaßt.
Aber, wie gesagt, man kann nicht jedem gefallen und ich für meinen Teil bin wirklich froh über die kleine Fangemeinde, die ich habe.

Diese Menschen, die mich immer wieder aufs Neue animieren weiter zu machen und auch über mich hinaus zu wachsen.
Diese Fans, die mich dazu bewegt haben, tatsächlich auch einen eigenen Song zu schreiben.
Ja, ganz Recht.
Für die unter Euch, die es noch nicht wußten, im Februar dieses Jahres habe ich meinen ersten eigenen Song veröffentlicht.

Und hier ist er auch schon




Ist vielleicht auch nicht unbedingt nach jedermanns Geschmack, aber ich bin unheimlich stolz darauf das geschafft zu haben.
In diesem Sinne ein ganz großes Dankeschön an all meine Fans und Freunde

Emily  

Donnerstag, 10. März 2016

Kolvina - You're worth all risks





Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Das erste Mal, als Kolvina sich trafen, hatte Davina keine Ahnung, wer Kaleb wirklich war.
Aber, da war diese Chemie und sie verliebte sich.
Nachdem Kaleb starb, konnte sie ihn nicht gehen lassen.
Entgegen aller Risiken hat sie alles getan, um Kol aus der Nachwelt zurück zu bringen.

The first time Kolvina met, Davina had no idea who Kaleb really was. 
But there was this chemistry and she fell in love.
After Kaleb died, she couldn't let him go.
Against all risks she's done everything to bring back Kol from the afterworld.



Here the Music for free download






Freitag, 19. Februar 2016

Fourtris - Soulmates







Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Ich kann von ihnen nicht genug bekommen.
Four und Tris sind Seelenverwandte.

I can't get enough of them.
Four und Tris are soulmates.



Here the Music for free download





Freitag, 5. Februar 2016

Bill, Brooke & Katie - We were sisters




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Katie wanted despite all warnings rekindle her relationship with her sister Brooke.
Now her heart is broken.



Here the Music for free download





Samstag, 30. Januar 2016

Steam - I'm nothing without you






Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.




Steffy Forrester ( Jacqueline Macinnes Wood ) und Liam Spencer ( Scott Clifton ) hatten einige Chancen glücklich zu sein.
Es sollte nie klappen.
Werden sie es dieses Mal schaffen wieder zueinander zu finden?

Steffy Forrester ( Jacqueline Macinnes #Wood ) and Liam Spencer ( Scott Clifton ) had some chances to be happy
It should never work.
Will they manage to find their way to each other, again, this time ?



Here the Music for free download





Donnerstag, 19. November 2015

Thomas & Ivy - You'll see, I'll get you





Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.




Thomas is searching for love, even if he has no idea what real love is.
He always had the examples from his parents and of course Brooke.
All of them taught him, in the name of love you can do what ever you want, no matter how many people you hurt.
As long as you get what you want, it's ok.
Now he'll takes what ever he wants.
First of all women, which are not meant for him.
First it was Caroline, his fathers wife.
Then Nicole, his cousins girlfriend.
Then he thought an intern could be a great idea.
Now Ivy is on top of his list.
Not, because he loves her.
Only, because he has no idea, where to find real love.
So he has to destroy every single loving relationship.
I hope he'll find real love one day.



Here the Music for free download





Montag, 9. November 2015

Ridge & Caroline - Forever





Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.




Ridge Forrester und Caroline Spencer. 
Sie gehören zusammen.
Hier die ersten Ultraschall Bilder ihres Babys


Ridge Forrester and Caroline Spencer.
They belong together.
Here is the first ultrasound images of their baby.



Here the Music for free download





Samstag, 26. September 2015

Thank you to my supporters & friends




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.




With this video I wanna thank all my supporters and friends.
Because of you, I feel as if I can fly.
That's the reason why I've chosen this song.
Enjoy it.

And thank you to all the subscribers I know with their names.



Here the Music for free download









Montag, 21. September 2015

Ridge & Caroline - Sweet kisses

Part I




Part II






Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Ridge Forrester und Caroline Spencer
Küsse, die süßer nicht schmecken können


Ridge Forrester and Caroline Spencer 
Kisses that can't taste sweeter


Here comes the Music for free download

Bright Eyes
Nights in white Satin




Donnerstag, 17. September 2015

Ridge & Caroline - Wedding bells




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.



Ridge Forrester und Caroline Spencer haben endlich geheiratet.


Ridge Forrester and Caroline Spencer have finally got married.


Here comes the Music for free download

Emily Moore - In these Arms



 

Sonntag, 13. September 2015

Ridge & Caroline - Blind love is true




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.


Ridge und Caroline sind füreinander besteimmt.
Sie brauchen keine anderen Worte.


Ridge and Caroline are meant to be together.
They need no other words.

Here comes the Music for free download

Dienstag, 1. September 2015

Thomas & Caroline - Let me love you




Dear smartphone users,

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.


Thomas und Caroline waren schon einmal zusammen.
Es sollte nicht sein.
Er liebt sie immer noch.
Wird er eine zweite Chance bekommen

Thomas and Caroline were together before.
It should not be.
He still loves her.
Will he get a second chance


Here comes the Music for free download




Donnerstag, 6. August 2015

Steffy & Liam - Forever you




Dear Smartphone users,     

please use headphones,
otherwise you will not hear my voice.


Steffy und Liam hatten einige Chancen glücklich zu sein.
Es sollte nie klappen.
Werden sie es dieses Mal schaffen ?

Steffy and Liam had some chances to be happy
It should never work.
Will it work this time ?



Here comes the Music for free download

Emily Moore - Arms




Freitag, 19. Juni 2015

Ana & Chris - Sometimes, Love is not enough







Dear Smartphone users,      



please use headphones,

otherwise you will not hear my voice. 


Diese Beziehung beinhaltet mehr als Liebe.
Es ist auch Schmerz, Lust und viele Tränen.
Wird diese Geschichte ein glückliches Ende haben ?

This relationship includes more than love.
It's also pain, lust and a lot of tears.
Will this story have a happy end ?


Here comes the Music for free download






Donnerstag, 18. Juni 2015

Unerwartet 9

 



9



>> Das würdest wohl gern wissen ? << lächelte er innerlich.
„ Wie ich schon sagte, ich werde dir nicht weh tun, aber du hast mich doch sehr geärgert und das muß bestraft werden. “ hauchte er seine Antwort in ihr Ohr.
Das machte Sarah nicht gerade Mut.
Was sollte sie sich denn nun unter einer nicht schmerzhaften Bestrafung vorstellen ?
Wie hat sowas auszusehen ?
Sie begann sichtbar zu zittern, ohne es jedoch selbst wahr zu nehmen.
Das innerliche Beben spürte sie, doch war ihr nicht bewußt, daß die Reaktion auf seine Worte so deutlich erkennbar war.
Sich dessen inzwischen sehr bewußt, welche Wirkung er auf Sarah hat, versuchte er sie ein wenig zu beruhigen, ohne allerdings von seinem Vorhaben ablassen zu wollen.
Stephen trat einen Schritt näher an sein blindes Opfer, griff vorsichtig nach ihren Händen, die hoch über ihrem Kopf nichts mehr ausrichten konnten und streichelte sanft darüber.
Seine Lippen neben ihrem Ohr gaben flüsternd eine Botschaft preis.
„ Bitte hab keine Angst. “ begann er
„ Egal, was ich auch mit dir anstellen möchte und du kannst sicher sein, daß mir da eine Menge durch den Kopf geht, ich werde nichts tun, was du nicht willst.
Deine Hände mögen den Dienst für dich nun nicht mehr tun, doch trotzdem hast du das letzte Wort.
Wenn du nein sagst, höre ich sofort auf.“
Um sicher zu stellen, daß seine Worte bei ihr die richtige Wirkung haben, tastete er sofort wieder nach ihrem Puls, wie er es auch schon bei der ersten Runde ihres interessanten Rollenspiels tat.
Und tatsächlich sollten seine Worte offenbar von Erfolg gekrönt werden, denn ihr Puls, der sicher fern jeder Messung gewesen sein muß, kam langsam wieder in einen relativ ruhigen Zustand.
Wobei ruhig natürlich im Auge des Betrachters liegt.
Aber zumindest konnte er nun sicher sein, daß sie ihm nicht gleich zusammen bricht, denn die Vermutung lag doch nahe.
Außerdem wollte er bei ihr doch eher ein Kribbeln erzeugen und nicht die blanke Angst.
Das wäre für seine Pläne doch nicht wirklich von Vorteil, denn dann könnte sie das was nun kommen sollte gar nicht auskosten.

>> OK, ich will dir da einfach mal vertrauen, auch wenn mir mein Verstand etwas Anderes sagt. << ging es Sarah durch den Kopf
Wirklich beruhigt war Sarah nicht, doch merkte sie wie die Anspannung langsam etwas nachließ.
Nun beschloß sie den Dingen ihren freien Lauf zu lassen und einfach zu hoffen, daß ihr nichts Schlimmes an diesem abgelegenen Ort passieren wird.
Langsam wieder zur alten Form zurück kommend, fragte sie.
„ Was hast du denn jetzt mit mir vor, da du mich meiner Gegenwehr beraubt hast ? “
Voller Nervosität hoffte sie auf ein Zeichen seines guten Willens, sie in sein Vorhaben einweihen zu wollen.
Doch sollte sie ihre Hoffnungen nicht zu hoch schrauben, denn Stephen hatte keineswegs vor ihr auch nur ein Wort dazu zu verraten.
Im Gegenteil, er wollte lieber Taten sprechen lassen.
Schließlich ist doch bekannt, daß Taten mehr sagen als 1000 Worte.
So begann er, ohne auch nur noch ein einziges Wort zu verlieren, ihre Bluse aufzuknöpfen.
Das offene Kleidungsstück strich er auseinander und bekam so einen herrlichen Blick auf ihre in weiße Spitze verpackten Brüste.
Aber auch wenn ihn dieser Anblick freute und gleichermaßen erregte, war auch dieses Stück Stoff noch zu viel für seinen Geschmack.
Mit einem gekonnten Griff hinter Sarah hatte er schnell den Verschluß zur Hand und auch sogleich geöffnet.
Was ein Meister seines Fachs ist, der braucht eben nicht allzu lange für so einen simplen Job.
Nun hatte er aber ein kleines Problem.
Stephen mußte feststellen, daß Pläne nur dazu gedacht sind, um sich als fehlerhaft zu erweisen.
Bei seiner „ ich fixiere mein Opfer Aktion “ war ihm leider entgangen, daß so ein BH auch Träger hat, die man über gefesselte Hände, die über dem Kopf verankert sind, nicht wirklich aus bekommt.
Naja, Schönheitsfehler gibt es überall.
Also entschied er sich das Ding einfach von vorn nach hinten über Sarahs Kopf zu streifen.
Das würde auch seinen Dienst tun.

Sarah war das kurze Zögern in Stephens Handeln durchaus aufgefallen.
Amüsiert macht sich ein leichtes Lächeln auf ihren Lippen bemerkbar.
>> Ha, da mache ich dir also doch noch Schwierigkeiten. << kicherte sie in sich hinein.
Es war aber auch reichlich komisch zu merken, daß ihr Möchtegernpeiniger auch nicht so ganz unfehlbar ist.
Lange sollte sie allerdings nicht Zeit haben sich über derartige Dinge Gedanken - oder gar lustig zu machen.
Nachdem das lästige Stück Stoff nun aus dem Weg war, mußte auch noch der Rest der störenden Bekleidung weichen.
Das war allerdings keine große Sache.
Schnell hatte Stephen eine vollkommen nackte und ihm ausgelieferte Sarah vor sich.
Für sich selbst nahm sich Stephen nicht unbedingt viel Zeit, denn die wollte er doch mit dem Objekt seiner Begierde verbringen.
So flogen seine Klamotten geradezu durch die Lüfte, als er ein Teil nach dem Anderen auszog und von sich warf.
Nun konnte der Spaß beginnen.
Stephen näherte sich Sarah wieder, legte beide Hände an ihre Hüften, wobei sie vor Schreck ein wenig zusammen zuckte.
Dann schob er sie langsam rückwärts vor sich her, bis sie mit ihrem Körper an den Baum stieß, an den er sie gefesselt hat.
Da stand sie nun, nackt, gefesselt und keine Möglichkeit zur Flucht.
Die in Stephen aufkommenden Gefühle, waren selbst ihm vollkommen neu.
Noch nie hatte er sich einer Frau auf diese Weise genähert, oder gar in Betracht gezogen es überhaupt zu tun.
Doch mit Sarah war das anders.
Sie hatte von Anfang an diese Ausstrahlung, die ihn förmlich dazu anstachelte über den Tellerrand zu blicken und nicht nach Schema F der Verführungskünste vorzugehen.

Sarah war sehr gespannt, was denn nun kommen sollte, nachdem sie den Baum im Rücken zu spüren bekam.
Es war doch alles recht sonderbar.
Sie hat zwar viel Fantasie und in ihren Träumen geht es sicher auch nicht immer 100 % sauber zur Sache, aber das war nun doch neu.
Doch auch, wenn sie immer noch gemischte Gefühle hatte was ihre Wehrlosigkeit anbelangt, konnte sie es aber inzwischen trotzdem kaum noch erwarten.
Sie wollte ihm willig und ergeben sein.
Keine Ahnung warum, aber der Gedanke daran ihm gehorchen zu müssen und ihm ausgeliefert zu sein, machte sie inzwischen sehr an.
So genoß Sarah es in vollen Zügen, als sie nun spürte, wie seine Hände sich ihrer Brüste annahmen, sie streichelten und sanft zu kneten begannen.      
Und dann sollte auch ihr geduldiges Warten endlich belohnt werden.
Stephen hatte sich entschieden sie wenigstens ein wenig an dem Geschehen zu beteiligen.
Sarah fühlte seine Lippen auf den Ihren und öffnete sie sofort begierig darauf seine Zunge zu spüren.
Und ihr Wunsch sollte in Erfüllung gehen.
Dieser innige Kuß trieb eine wohlige Hitze in ihren Schoß und sorgte dafür, daß sie augenblicklich Einsatzbereit wäre, wenn das denn gefordert wird.
Und sie hoffte sehr darauf, daß sich auch dieser Wunsch erfüllen sollte.
Während Stephen noch mit seiner Zunge um die von Sarah tanzte, machte sich eine seiner Hände bereits auf den Weg in die südlichen Regionen ihres Körpers, um dort nach dem Rechten zu sehen.
„ Hmmmm “ raunte Sarah leise, als Stephen mit einem Finger in ihrer heißen Nässe verschwand.
Lange hatte er aber nicht vor dort zu verweilen.
Nach zwei oder 3 Stößen, die Sarah sichtlich sehr gefielen, zog er sich zurück, aber nur um dann mit dem Kommandanten seines Spähtrupps das Werk zu vollenden, welches er gerade begonnen hatte.
Stephens Hände glitten zu Sarahs Hintern, umschlossen ihn und hoben sie dann an, so daß sie ihre Beine um seinen Körper legen kann, als er in sie eindringt.
„ Hmmmmmmm “ brachte sie ein weiteres Mal, aber viel intensiver hervor.
Durch die Übermacht ihrer Gefühle vollkommen überwältigt, versinkt Sarah in einen fast Trance artigen Zustand.
Sie schließt die Augen und genießt.   
         
To be continued